Bundesverband

Der Bundesverband: Deutsche Epilepsievereinigung gem. e.V.

Damit die Epilepsie-Selbsthilfe politisch ein größeres Gewicht bekommt, haben Vertreter zahlreicher Selbsthilfegruppen 1988 die Deutsche Epilepsievereinigung gem. e.V. gegründet, die die Interessen der Menschen mit Epilepsie auf nationaler und internationaler Ebene vertritt. Als gemeinnütziger Verein ist die DE Mitglied in beiden großen Dachorganisationen der Selbsthilfeorganisationen Deutschlands, der Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe mit Sitz in Düsseldorf und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband mit Sitz in Frankfurt. Auf internationaler Ebene vertritt die DE die Interessen der Menschen mit Epilepsie in Deutschland im International Buerau for Epilepsy, dem internationalen Dachverband der Epilepsieselbsthilfe- und Laien- organisationen.

Seit 1992 besteht die Geschäftsstelle der DE in der Zillestraße 102 in 10585 Berlin-Charlottenburg. Derzeit hat die Deutsche Epilepsievereinigung gem. e.V. bundesweit etwa 850 Mitglieder, die meisten sind entweder selbst erkrankt oder sind Angehörige von Menschen mit Epilepsie.

Seit dem Jahr 2000 sind die einfälle die offizielle Mitgliederzeitschrift der DE. Die erste Ausgabe der einfälle – der Zeitschrift der Epilepsie-Selbsthilfe in Deutschland – erschien Anfang 1982 aus dem Bedürfnis heraus, Informationen von Betroffenen für Betroffene zu vermitteln, Raum für inhaltliche Auseinandersetzungen zu bieten und vor allem professionelle Helfer und Mitglieder der Selbsthilfegruppen mitein-ander in Verbindung zu bringen. Mit der Zeitschrift hat die Epilepsie-Selbsthilfe eine Struktur und inhaltliche Klammer erhalten, mit der es möglich ist, enger zusammen zu arbeiten und gemeinsame Interessen in der Öffentlichkeit zu vertreten, ohne dabei die Individualität der Gruppen und die spezielle Arbeitsweise der Selbsthilfe in Deutschland zu beschneiden. Einfälle erscheint derzeit viermal pro Jahr in einer Auflage von ca. 5000 Stück. Aufgrund ihrer Bedeutung für die Epilepsie-Selbsthilfe und ihrer Verdienste für eine verbesserte Kooperation zwischen professionellen Helfern und der Selbsthilfe wurde einfälle auf der Mitgliederversammlung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Sektion der Internationalen Liga gegen Epilepsie 2003 in Berlin mit dem Sibylle-Ried-Preis ausgezeichnet.

Weitere Informationen zur Arbeit der Deutschen Epilepsievereinigung gem. e.V. finden sich hier.