Selbsthilfeförderung

Selbsthilfeförderung in Berlin und Brandenburg

Neben unseren Aktivitäten zur Förderung der Epilepsie-Selbsthilfe in Berlin und Brandenburg gibt es eine Reihe weiterer Einrichtungen, die das Ziel haben, die Selbsthilfe im Allgemeinen zu fördern und zu unterstützen.

Von großer Bedeutung sind hier die Kontakt- und Informationsstellen für Selbsthilfegruppen, die in Berlin in der Zentralen Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle für Berlin (SEKIS) und in Brandenburg in der Landesarbeits- gemeinschaft der Selbsthilfekontaktstellen Brandenburg e.V. (LAGS) zusammen- arbeiten. Die Kontaktdaten sind auf den jeweiligen Webseiten zu finden.

Die Kontakt- und Informationsstellen für Selbsthilfegruppen stellen nicht nur Gruppenräume zur Verfügung und beraten die Gruppen z.B. bei ihrer Gründung. Sie bieten außerdem ein Qualifizierungsprogramm für SelbsthelferInnen an, das in der Regel sehr zu empfehlen ist. Darüber hinaus haben sie Regeln für ruppengespräche veröffentlicht, die bei der Gründung von Selbsthilfegruppen sehr hilfreich sind.

Selbsthilfegruppen in Berlin und Brandenburg haben die Möglichkeit, direkt bei den für sie zuständigen Krankenkassen Anträge auf finanzielle Förderung zu stellen. Hinweise zur Antragstellung sind z.B. auf der Website der Zentralen Kontakt- und Informationsstelle für Berlin (SEKIS) zu finden oder über die jeweils zuständigen Krankenkassen zu erhalten.