Berlin-Brandenburger Epilepsie-Kolloquium: Neue Termine 2019

Das Berlin-Brandenburger Epilepsie-Kolloquium ist eine Veranstaltungsreihe, die primär für Ärztinnen und Ärzte angeboten wird. Da einige Themen – insbesondere der Arzt-Patientendialog am 22. Mai 2019 zum Thema „Cannabis bei Epilepsie“ – auch für Menschen mit Epilepsie und ihre Angehörigen interessant sein dürften, ist auch deren Teilnahme möglich.

Alle Veranstaltungen finden in der Heinrich-Böll-Stiftung in der Schuhmannstraße 8 in 10117 Berlin-Mitte statt.

Themenübersicht

  • 23. Januar 2019, 17.30 – 19.00 Uhr: Kritik der neuen ILAE-Klassifikation anhand von Video-Beispielen
  • 20. Februar 2019, 17.30 – 19.00 Uhr: Kognitive Folgen epilepsiechirurgischer Eingriffe
  • 13. März 2019, 17.30 – 19.00 Uhr: Management von Epilepsien bei Menschen mit geistiger Behinderung
  • 17. April 2019, 17.30 – 19.00 Uhr: Laser-Ablation – ein neuer Ansatz in der Epilepsiechirurgie
  • 22. Mai 2019, 17.30 – 19.00 Uhr: Arzt-Patienten-Dialog – Cannabis bei Epilepsie
  • 05. Juni 2019, 17.30 – 19.00 Uhr: Aktuelle Konzepte zur Dissoziation
  • 04. September 2019, 17.30 – 19.00 Uhr: Epilepsie im Film
  • 23. Oktober 2019, 17.30 – 19.00 Uhr: Pädiatrische Epilepsiechirurgie – wann ist der richtige Zeitpunkt?
  • 11. Dezember 2019, 17.30 – 19.00 Uhr: Epilepsiebehandlung – von Wunderheilungen und Todsünden

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Einladungsflyer. Für Rückfragen steht Ihnen Norbert van Kampen vom Epilepsie-Zentrum Berlin-Brandenburg zur Verfügung.