Ziele des Landesverbandes

Menschen mit Epilepsie werden in unserer Gesellschaft immer wieder benachteiligt. In der Schule, während der Ausbildung, im Beruf und auch im alltäglichen Leben haben sie oft mit Vorurteilen zu kämpfen. Nicht nur die tägliche Auseinandersetzung mit der Krankheit macht den Betroffenen zu schaffen, sondern vor allem auch die gesellschaftliche Ausgrenzung, hinter der in erster Linie Nichtwissen steckt.

Das wollen wir ändern und damit den offenen und vorbehaltlosen Umgang mit der Erkrankung möglich machen.

Unsere Ziele sind daher:

  • Aufklärung der Öffentlichkeit über Epilepsie, um damit der Isolation der erkrankten Menschen entgegenzuwirken.
  • Unterstützung der an Epilepsie erkrankten Menschen und ihrer Angehörigen bei der Akzeptanz der Erkrankung sowie bei ihrer Bewältigung.
  • Unterstützung der an Epilepsie erkrankten Menschen und ihrer Angehörigen beim Aufbau einer selbstbestimmten, an ihren Wünschen und Bedürfnissen orientierten Lebensgestaltung.
  • Unterstützung vorhandener Epilepsie-Selbsthilfegruppen in Berlin und Brandenburg und Initiierung neuer Gruppen.
  • Die Anerkennung der Vertreter der Selbsthilfe als gleichberechtigte Partner im Gesundheitssystem zu erreichen.
  • Qualitätssicherung der Epilepsie-Selbsthilfe-Arbeit.
  • Intensivierung des Kontakts zu und des Dialogs mit Einrichtungen des Versorgungssystems für Menschen mit Epilepsie in Berlin und Brandenburg.